Warnstufe 2 im Nationalparklandkreis BIrkenfeld

  • Author

    s.schwarz@landkreis-birkenfeld.de

  • Written

    2021-11-20 12:06:38

  • Keywords

  • Categories

    • Seit (Do., 18.11.21) haben an 3 aufeinanderfolgenden Tagen, zwei der Leitindikatoren gem. § 1 der 27. CoBeLVO im Nationalparklandkreis Birkenfeld den Wertebereich der Warnstufe 2 und auch 3 erreicht, somit gilt ab Montag, 22.11.2021 im Nationalparklandkreis Birkenfeld die Warnstufe 2.

      Seit (Do., 18.11.21) haben an 3 aufeinanderfolgenden Tagen, zwei der Leitindikatoren gem. § 1 der 27. CoBeLVO im Nationalparklandkreis Birkenfeld den Wertebereich der Warnstufe 2 und auch 3 erreicht, somit gilt ab Montag, 22.11.2021 im Nationalparklandkreis Birkenfeld die Warnstufe 2.

    • Es sind insbesondere nachfolgende Änderungen zu beachten:

      Gem. § 5 Abs. 1 der gültigen 27. CoBeLVO  sind in der Warnstufe 2 nur noch Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit bis zu 100 Zuschauerinnen und Zuschauern oder Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die nicht-immunisierte Personen sind, zulässig. Das Abstandsgebot bzw. die Maskenpflicht entfallen bei diesen Veranstaltungen in der Warnstufe 2 nur noch dann, wenn höchstens zehn nicht-immunisierte Personen und im Übrigen nur genesene, geimpfte oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen.

      Die Sportausübung im Amateur- und Freizeitsport, der außerschulische Musik- und Kunstunterricht und der Proben- und Auftrittsbetrieb der Breiten- und Laienkultur sind im Innenbereich nur noch zulässig, wenn höchstens zehn nicht-immunisierte Personen und im Übrigen nur genesene, geimpfte oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen. Weiterhin können jedoch bis zu 25 nicht-immunisierte Personen und im Übrigen nur genesene, geimpfte oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen, wenn es sich um eine Gruppe handelt, die ausschließlich aus Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre besteht.

      Weitere Änderung können sich u. U. aus der Änderung der gültigen CoBeLVO durch die Landesregierung ergeben.

      Zudem greift ab 24.11.2021 das neue Infektionsschutzgesetz

      Es sind insbesondere nachfolgende Änderungen zu beachten:

      Gem. § 5 Abs. 1 der gültigen 27. CoBeLVO  sind in der Warnstufe 2 nur noch Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit bis zu 100 Zuschauerinnen und Zuschauern oder Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die nicht-immunisierte Personen sind, zulässig. Das Abstandsgebot bzw. die Maskenpflicht entfallen bei diesen Veranstaltungen in der Warnstufe 2 nur noch dann, wenn höchstens zehn nicht-immunisierte Personen und im Übrigen nur genesene, geimpfte oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen.

      Die Sportausübung im Amateur- und Freizeitsport, der außerschulische Musik- und Kunstunterricht und der Proben- und Auftrittsbetrieb der Breiten- und Laienkultur sind im Innenbereich nur noch zulässig, wenn höchstens zehn nicht-immunisierte Personen und im Übrigen nur genesene, geimpfte oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen. Weiterhin können jedoch bis zu 25 nicht-immunisierte Personen und im Übrigen nur genesene, geimpfte oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen, wenn es sich um eine Gruppe handelt, die ausschließlich aus Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre besteht.

      Weitere Änderung können sich u. U. aus der Änderung der gültigen CoBeLVO durch die Landesregierung ergeben.

      Zudem greift ab 24.11.2021 das neue Infektionsschutzgesetz